Wann

11 Apr. 2019
Zu diesem Event TAGESORDNUNG Gastsprecher frühere Fachtagungen

BISHER HABEN BEREITS MEHR ALS 1700 MILCHERZEUGER, TECHNIKER, INGENIEURE UND BRANCHENVERTRETER AN DEN FACHTAGUNGEN TEILGENOMMEN!

  • 2018: GESUNDHEIT, FÜTTERUNG UND LEISTUNG BEIM MANAGEMENT EINER GROSSEN HERDE

    Unser Thema: "Gesundheit, Fütterung und Leistung beim Management einer großen Herde".

    Ein weiteres erfolgreiches Event!

    Allein schon in Bezug auf die Teilnahme, denn 340 Personen erfreuten uns mit ihrer Anwesenheit.

  • 2017: TIERWOHLBEFINDEN UND VALORISIERUNGSANSÄTZE FÜR DIE BRANCHE

    Im Jahr 2017 waren Tierwohlbefinden und Valorisierungsansätze für die Branche das Hauptthema.

    Ein neuer Erfolg für diesen „Jahrgang“ 2017, da 300 Personen teilnahmen, die Hälfte davon Milcherzeuger.

  • 2016: PLATZ DES MENSCHEN IN GROSSBETRIEBEN

    250 Milcherzeuger und Viehzuchtprofis reisten nach Amiens (Somme), um an der dritten Ausgabe der Fachtagung Großherden teilzunehmen.

    Diese Tagung bot die Gelegenheit, den Platz des Menschen in Großbetrieben zu erörtern, wo das Personalmanagement der Schlüssel zum Erfolg ist.

  • 2015: TAGTÄGLICHES MANAGEMENT VON GROSSHERDEN

    Die zweite Fachtagung Großherden brachte 400 Milcherzeuger, Techniker und Ingenieure in Saint-Malo zusammen, um Experten und Milchviehhaltern aus Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten zuzuhören zum Management großer Milchviehherden.

    Ratschläge, Erfahrungsberichte und statistische Studien ermöglichten es den Teilnehmern, das tägliche Management von Großherden zu entmystifizieren.

    Mehr als die Technik stellt das Personalmanagement die Hauptschwierigkeit dar.

  • 2014: ZUKUNFT UNSERER MILCHVIEHBETRIEBE

    Die erste Fachtagung Großherden fand am 12. Juni 2014 in Nantes statt.

    Die Veranstaltung war für aktuelle oder künftige Halter großer Milchviehherden sowie für Meinungsführer im Agrar-Bereich bestimmt. Diese Fachkonferenz, die sich entschieden auf die Zukunft unserer Milchviehbetriebe konzentrierte, zielte darauf ab, den Entscheidungsträgern der Branche technische, wirtschaftliche und betriebliche Informationen zur Verfügung zu stellen.

    Unser Ziel war es, konkrete Lösungen und Ideen zur Reflexion dieses manchmal etwas vagen Begriffs der Großherde zu präsentieren.